Pass auf das auf, was du liebst! Wer hat die Kontrolle über ihr Google Ads-Konto?

Wenn Sie die Zugangsdaten zum Konto nicht haben, dann riskieren Sie alles zu verlieren!

Pass auf das auf, was du liebst! Wer hat die Kontrolle über ihr Google Ads-Konto?
Wenn Sie die Zugangsdaten zum Konto nicht haben, dann riskieren Sie alles zu verlieren!

In unserer Branche stoßen wir auf mehrere Unternehmen, die weder Zugriff geschweige denn Besitz des eigenen Google Ads-Kontos haben – was völlig unverständlich ist!

Es ist fast so, als ob Sie ein Haus besitzen, das Sie weiterverkaufen möchten, nachdem es von einer Gruppe von Handwerkern eingerichtet wurde. Aber am Tag des Verkaufs stellen Sie fest, dass das Haus nur an Sie vermietet wurde und dass Sie es selbst nie besessen haben.

Es ist ziemlich ärgerlich, aber leider sehen wir immer häufiger Agenturen, die ihren Kunden keinen Zugriff auf ihr eigenes Google Ads-Konto gewähren.

Bei dieser Gelegenheit geben wir Ihnen acht gute Gründe, warum Sie 100% Zugang zu ihrem Konto haben sollten:

1. Sie haben eines Tages die Möglichkeit das Konto selbst zu verwalten

Sind Sie einer von denen, die einen Tag vielleicht den Wunsch hegen, die Werbung selbst zu verwalten? Oder planen Sie die Verwaltung an eine andere Agentur zu übergeben? Unabhängig davon, welche Strategie Sie verfolgen, Sie sollten stets vollen Zugriff zu ihrem Google Ads Konto haben. Haben Sie diesen nicht, wird es unmöglich sein, ohne die eine bestimmte Agentur weiter zu arbeiten. Alles, was bereits auf dem Konto erstellt und optimiert wurde, ist dann verloren – und damit ist man wieder bei Null angekommen!

2. Sie können beobachten, ob Ihre Werbeagentur ihre Arbeit erledigt

Wie können Sie sicher sein, dass die Arbeit auf ihrem Google Ads Konto, wie versprochen, auch durchgeführt wird? Mit vollem Zugriff haben Sie die Möglichkeit, zu verfolgen, ob bestimmte Arbeiten wirklich auf Ihrem Konto durchgeführt worden sind. Sie können die Situation mit einem Gemüsegarten vergleichen – es ist wichtig, dass dieser stets gepflegt wird. Wenn der Garten nicht gepflegt wird, kommt Unkraut und Sie werden niemals großartige, reife Tomaten oder Rosmarin für Ihren Eintopf bekommen. Kurz gesagt: Stellen Sie sicher, dass Sie den vollen Nutzen aus Ihrer Google-Werbung ziehen.

  Jetzt ist es möglich Ihre Anzeigen passgenau auf Ihren idealen Käufer auszurichten

3. Wenn Sie Ihr Geschäft verkaufen müssen

Ihre Online-Plattform ist Teil Ihres Geschäfts, unabhängig davon, ob Sie einen Webshop oder ein Ein-Mann-Handwerksunternehmen haben. Das zugehörige Google Ads-Konto kann von großem Wert sein, wenn Sie Ihr Unternehmen verkaufen möchten.
Wenn Sie beispielsweise eine Lead-Conversion-Rate von 5% haben, bedeutet dies, dass Sie fünf Personen pro hundert Personen kontaktieren, die Sie über Ihre Google-Anzeigen finden. Von diesen fünf Personen können zwei zu tatsächlichen Kunden werden. Für jeden Kunden kann ein Gewinn von durchschnittlich 5.000 Euro erzielt werden – also 10.000 Euro pro Tag. Wenn Sie Ihr Google Ads Konto jedoch nicht selbst besitzen, dann können Sie diese Werte aus guten Gründen auch nicht für die Verhandlung mit dem neuen Eigentümer verwenden. Langfristig denken!

4. Lernen Sie Ihren Markt besser kennen

Es kann lange dauern, bis alle irrelevanten Suchergebnisse gefunden und alle nicht konvertierenden Keywords herausgefiltert wurden. Sie können jedoch Keywords verwenden, die bereits in Ihrem Konto erstellt wurden – jedoch nur, solange Sie Zugriff darauf und damit auch auf alle Suchbegriffe haben.

5. Verwendung der auszuschließenden Keywords

Zusätzlich zu Ihren Suchergebnissen haben Sie die Möglichkeit, irrelevante Impressionen mit auszuschließenden Keywords besser zu filtern. Ihr Anzeigenkonto enthält möglicherweise über 1000 auszuschließende Keywords. Wenn Ihrem Konto keine oder nur wenige ausschließende Keywords hinzugefügt wurden, sollten sofort alle Alarmglocken läuten!

6. A/B-Test bei Anzeigen

Sie verlieren außerdem alle Tests, die mit Ihren Anzeigentexten durchgeführt wurden, weil Sie keinen Zugriff auf Ihre Daten bzw. Google Ads Konto haben. Ohne Eigentum haben Sie keine irdische Chance herauszufinden, was in der Vergangenheit funktioniert hat oder ob überhaupt Tests durchgeführt wurden. Wenn Sie sich nicht auf gesammelte Daten stützen können, ist es, als würden Sie blind umher schießen.

  Automatische Adressansicht für alle mit Google MyBusiness! Sehen die Benutzer Ihre Adresse?

7. Verknüpfung mit ihrem Google Analytics-Konto

Unter denjenigen, die kein eigenes Anzeigenkonto besitzen, gibt es zudem eine unglaubliche Anzahl von Personen, die das Konto nicht mit einem Google Analytics-Konto verknüpfen. Google Analytics stellt ein wichtiges Analysetool dar.

8. Zukünftiges Marketing

Ihr Konto hat eine wichtige Historie, die Sie behalten möchten. Diese Geschichte zeigt unter anderem: Was wurde aus bestimmten Änderungen und Verbesserungen? Es kann Ihnen Einblicke geben, die Ihnen zugute kommen und Ihnen dabei helfen können, die Grundlage für Ihre zukünftigen Marketingstrategien zu legen.

Wir können das nicht oft genug betonen! Wenn Sie Eigentümer Ihres Kontos sind, behalten Sie auch alles, was im Laufe der Zeit auf Ihrem Konto vorgenommen wurden.

Tatsache ist, dass es keinen guten Grund gibt, warum Sie kein eigenes Google Ads Konto besitzen dürfen.

Menü